Am 11.11. steigt die Faschings-Benefizgala

Tangri, Tangri – bald geht’s wieder los! Am 11.11.2017 varanstalten die „Hemauer Herzen“ eine Faschingsbenefizgala in der Hemauer Tangrintelhalle. Durch die Benefizgala möchte der Verein Kinder in der Region, die dringend auf Hilfe angewiesen sind, unterstützen.

„Wir wollen durch unsere Veranstaltungen einen sogenannten ‚Hilfstriathlon‘ starten“, erläutert dazu Irmgard Brandl, Vorsitzende der „Hemauer Herzen“. Zum einen möchten die Mitglieder zum Aufbau einer neuen Kindergartengruppe beitragen und dem Verein Lebenshilfe Lappersdorf weiter helfen. „Zum anderen möchten wir der kleinen Miriam, die an dem sogenannten Rett-Syndrom erkrankt ist, durch unsere Spenden ihr Leben erleichtern“, so Brandl.
Wer mehr über die heimtückische Krankheit und das Schicksal des kleinen Mädchens erfahren möchte: Unter www.miriamshoffnung.de kann man sich ein Bild von dem bezaubernden kleinen Mädchen und den Problemen, denen Sie im Alltag durch ihre Erkrankung ausgesetzt ist, machen.
Übrigens: Beim Kinderfest im Juli war es das Ziel der „Hemauer Herzen“, dass sowohl gesunde als auch behinderte Kinder zusammen einen tollen Spielenachmittag erleben. „Alle Kinder und Errwachsenen hatten einen riesen Spaß. Wir konnten durch Spenden, Essen und getränke einen Gewinn von 750 Euro verbuchen“, freut sich Irmgard Brandl. Daher möchte sie alle Hemauer schon heute zur Faschingsbenefizgala animieren – ganz nach dem Motto: „Feiern und Gutes tun!“

Erschienen im „Blickpunkt Hemau“